3. Senatssitzung WiSe 2017/18

Der Senat der Universität hat auf Antrag der studierenden Mitglieder hin einstimmig folgenden Beschluss gefasst:

„Der Senat der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) hält ein Konzept von Studienbeiträgen für Studierende aus Nicht-EU-Ländern mit der Internationalisierungsstrategie der WWU für nicht vereinbar. Deshalb bittet der Senat der WWU die Landesregierung, auf die Einführung von Studienbeiträgen für Studierende aus Nicht-EU-Ländern zu verzichten.“

Damit haben sich mit Münster und Köln zwei der größten Präsenzuniversitäten in Nordrhein-Westfalen gegen das Vorhaben der schwarz-gelben Landesregierung ausgesprochen. Wir hoffen sehr, die Wissenschaftsministerin hört die Signale.

Lukas H.
Über Lukas H. (35 Artikel)
Hi, ich bin Lukas, studiere seit 2015 Politik & Recht und kümmere mich neben anderem Engagement bei der Juso-HSG um die Administration dieser Website.